Neuer Ausbildungskurs zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter*in, zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin 2024

Unsere Hilfen

Wir bieten ein breites Spektrum an Begleitung und Unterstützung für schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Dieses Angebot gilt ebenso für ihre An- und Zugehörigen. Auch in der Zeit der Trauer stehen Ihnen unsere freiwilligen ausgebildeten Hospiz-Helferinnen und Hospiz-Helfer zur Seite.

Ein besonderes Anliegen ist ihnen die menschliche Zuwendung und die Begegnung – dafür schenken sie Ihnen einen Teil ihrer Lebenszeit.

Somit wollen wir zeigen, dass sowohl die Menschen in Ihrer letzten Lebensphase als auch die An- und Zugehörigen in dieser schwierigen Zeit weiterhin ein Teil unserer Gesellschaft sind.

Unsere Hilfe ist kostenlos und alle Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht.
Wir unterstützen Menschen jeder Religion, Weltanschauung und Nationalität.

© Syda Productions / Fotolia.com (Fotolia Bild-ID: 79095293)

Begleitung in der letzten Lebensphase

Wir begleiten schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Wir begleiten An- und Zugehörige von schwerkranken und sterbenden Menschen.

© stocktributor / Fotolia.com (Fotolia Bild-ID: 86262133)

Begleitung für trauernde Menschen

Wir begleiten trauernde Menschen ein Stück auf ihrem Weg. Den Weg der Trauer zu gehen bedeutet nicht ein festes Ziel zu haben, sondern offen zu sein für das Erleben und Empfinden.

© Ocskay Bence / Fotolia.com (Fotolia Bild-ID: 73434338)

Beratungsangebot zur Absicherung

Jeder Mensch kann durch einen Unfall, durch Alter oder Krankheit in die Situation kommen, nicht mehr über sich selbst bestimmen zu können. Für einen solchen Fall können sie durch die Erstellung einer Patienten-/Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht vorsorgen.

Das kann Hospizarbeit!

Die aktuellen Diskussionen um Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid haben gezeigt, dass es nach wie vor Informations- und Aufklärungsbedarf zum Thema Hospiz- und Palliativarbeit gibt. Der DHPV hat einen animierten Erklärfilm realisiert, der einen Überblick über hospizliche und palliative Angebote gibt, die Akteure der Hospizarbeit vorstellt und einlädt, sich bei Bedarf vertrauensvoll an die Hospiz- und Palliativeinrichtungen in der Nähe zu wenden.

Unsere Vorstandsmitglieder

Der Vorstand wird laut Satzung alle 2 Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt.
Gemäß der Satzung führt der Vorstand die laufenden Geschäfte des Vereins, dazu gehören unter anderem die Leitung des Hospizvereins sowie die Durchführung der Beschlüsse aus der Mitgliederversammlung.

In meiner Tätigkeit als Krankenschwester habe ich erkannt, wie wichtig es ist Menschen, die schwerkrank oder sterbend sind in ihren Wünschen und Bedürfnissen zu unterstützen. Den Dialog zwischen ihnen und ihren An- und Zugehörigen zu fördern sehe ich als eine meiner wichtigsten Aufgaben. Der hospizliche Gedanke, dass jeder Mensch Respekt verdient ist die Grundlage meines Handelns.

Margret Neumann

1. Vorsitzende und Koordinatorin

Durch meine persönliche Erfahrung bzgl. Sterbebegleitung im familiären Umfeld bin ich zum Hospizverein gekommen. Dankbar bin ich für die Möglichkeit des friedlichen Sterbens durch die individuelle Palliativmedizin. Meine Meinung, dass kein Mensch der es nicht möchte den letzten Weg allein gehen, sondern spüren sollte, dass jemand an seiner Seite ist, hat sich bei mir gefestigt. Bei der Geburt ist es die Hebamme, die mental zur Seite steht, beim Sterben darf die Hospizbegleitung ein Stück des Weges mitgehen.

Christa Schmitz

2. Vorsitzende

Ich engagiere mich im Hospizverein um seine Arbeit zu unterstützen.

Manfred Necker

Finanzverwalter

Trauer ist der Preis, den wir für die Liebe zahlen. Wir haben alle eines gemeinsam: wir werden alle sterben. Aus diesem Grund stehe ich für Solidarität, Loyalität und Liebe bis zum Schluss.

Sabrina Bernhard-Linz

Schriftführerin

Nach der ersten direkten Konfrontation mit dem Tod als Teenager bin ich auf die Bücher von Elisabeth Kübler-Ross gestoßen, während des Studiums und der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Krankenhausseelsorge dann auf die Hospizbewegung. Seit der Gründung der Hospizvereine in Regensburg und in Kelheim darf ich mich dort einbringen. In der Begleitung von Menschen, die mit Sterben und Trauer konfrontiert sind, erlebe ich Vertrauen und tiefe menschliche Begegnung, die hilft, Schweres gemeinsam auszuhalten und den Blick aufs Leben zu verändern.

Annette Anzinger-Baur

Beisitzerin

Ich bin im Vorstand, weil …der Hospizverein im Landkreis Kelheim da ansetzt, wo andere wegschauen…ohne ein gemeinsames Miteinander kein Vorankommen gelingt. Ich unterstütze den Verein, weil ich aus eigener Erfahrung es für eine große Hilfe empfinde, wenn jemand in schwierigen Zeiten für mich da ist, sei es ein Familienmitglied oder eine andere Person. Durch meine Erkrankung an Fibromyalgie sowie am Chronischen Fatigue Syndrom CFS , hat Hilfe für mich bereits in jungen Jahren große Bedeutung bekommen.

Erika Holzner

Beisitzerin

Ich engagiere mich beim Hospizverein um den palliativen Gedanken in die Bevölkerung zu tragen.

Dr. Frank Liebisch

Beisitzer

Mir ist in meinem Leben soviel Gutes widerfahren, dass ich das Bedürfnis habe, etwas davon an die Gesellschaft zurückgeben zu wollen. Die Arbeit mit Sterbenden und Trauernden ist außerdem eine große persönliche Bereicherung, man bekommt vielleicht sogar mehr zurück als man gibt.

Rolf Lefeber

Beisitzer

Dieses Ehrenamt ist für mich eine Bereicherung, denn die Dankbarkeit und Wertschätzung meiner Besuche sind für mich eine Bestätigung, was im Leben wirklich zählt.

Margit Frenzl-Merkl

Beisitzerin

Mitglied werden

Die Hospizarbeit wird finanziert über Mitgliederbeiträge und Spenden.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen indem Sie ein wichtiges Mitglied werden.

Einzelperson
30

/ Jahr

Paare
45

/ Jahr

Juristische Person
150

/ Jahr

Downloads

Photo by Laika Notebooks on Unsplash
Flyer Hospizverein Landkreis Kelheim

Der Flyer des Hospizvereins im Landkreis Kelheim e.V. zum Selbstdruck beinhaltet nützliche Informationen und Kontaktdaten auf einem Blick.

Flyer Kinder- und Jugendtrauergruppe

Der Flyer zum Selbstdruck beinhaltet nützliche Informationen und Kontaktdaten für die Unterstützung von Kinder und Jugendliche nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen.

Flyer Selbsthilfegruppe für an Krebs erkrankte Frauen Abensberg

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. berät in ihren Psychosozialen Krebsberatungsstellen Menschen mit Krebs und deren Angehörige bei der Bewältigung der Krankheit und unterstützt sie durch professionelle, psychosoziale Beratung.

Aktuelle News

Wir vermitteln das „kleine 1×1 der Sterbebegleitung“:Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden […]

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen/Anregungen zu unserer Hospizarbeit oder wünschen eine Beratung?
Dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.
Sie erreichen uns über die bereitgestellten Kontaktinformationen.

Hospizbüro

Barbara-von-Eck-Straße 1
(Zugang über Klausenstraße)
93309 Kelheim

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner